Hier ein Paar Witze:

Treffen sich zwei Spinnen.
Fragt die eine: „Spinnst Du?“
Die andere: „Ja.“

Wie kriegt man einen Elefanten in den Kühlschrank?
Tür auf, Elefant rein, Tür zu.
Und wie kriegt man eine Giraffe in den Kühlschrank?
Tür auf, Elefant raus, Giraffe rein, Tür zu.

Ein Vater geht in ein Spielwarengeschäft, um eine Barbiepuppe für seine Tochter zu kaufen. Die Verkäuferin zeigt ihm verschiedene Barbies – die Disco-Barbie für 20 Euro, die Ballett-Barbie für 20 Euro, die Princess-Barbie für 20 Euro und zum Schluss die „Geschiedene Barbie“ für 80 Euro. Der Vater: “Warum ist die geschiedene Barbie denn bloß so teuer?“ Die Verkäuferin: “Weil sie Kens Haus, Kens Auto und Kens Pferdestall mitbringt.“

Kommt Oma aus der Stadt.
Opa fragt: “Na, wo warst Du?“
Oma: „Wie bitte?“
Opa: „Wo Du warst?“
Oma: „In der Stadt, hab mir ein neues Hörgerät gekauft.“
Opa: „Was hat es gekostet?“
Oma: „Wie bitte?“
Opa: „Wie teuer war es?“
Oma: „Viertel vor Zehn.“
Opa: „Quatsch, komm Oma, zeig mal her den Apparat.“
Oma puhlt im Ohr herum, da sagt
Opa: „Aber das ist doch ein Zäpfchen!“
Oma: „Ach, dann weiß ich auch, wo ich das Hörgerät hingesteckt habe!!!“

„Danke“, sagt die junge Frau zum Milchmann an der Haustür, „... ich brauche heute nichts.“
„Okay, wie wärs mit Milch?“

Zwei Sandkörner in der Wüste.
Sagt der eine zum anderen: „Du, ich glaube, wir werden verfolgt!“

Kilometer um Kilometer fährt ein altes Ehepaar nach einem erbitterten Streit wortlos übers Land. Schließlich kommen sie zu einem Bauernhof, an dem sich ein halbes Dutzend Schweine im Misthaufen wälzen. "Verwandte von dir?", fragt die Frau schnippisch ihren Gatten. "Ja", erwidert dieser, "das sind meine Schwiegereltern."

Die Frau schrie, sprang auf und sagte: "Euer Gnaden. Ich brachte das Kind zur Welt mit all den Schmerzen als ich in den Wehen lag. Ich sollte das Sorgerecht für das Kind bekommen!" Der Richter drehte sich zum Mann und fragte: "Was haben Sie zu Ihrer Verteidigung zu sagen?" Der Mann blieb eine Weile nachdenklich sitzen... dann erhob er sich langsam. "Euer Gnaden... Wenn ich eine Münze in einen Coke-Getränkeautomaten hineinwerfe und eine Coke kommt heraus... wem gehört dann die Coke... dem Getränkeautomaten oder mir?"

Warum kann ein Microsoft-Mitarbeiter eigentlich keine Kinder bekommen? 1. Bei Microsoft wird nichts aus Lust und Liebe gemacht, 2. bei Microsoft wird nichts inerhalb von neun Monaten fertig, 3. bei Microsoft gab es noch nie etwas, das von Anfang an Hand und Fuß hatte...

Blondine in der Drogerie: "Bitte eine Packung Mottenkugeln!" Meint der Drogist verwundert: "Seit einer Woche kaufen Sie jeden Tag eine Packung Mottenkugeln. Es geht mich ja nichts an, aber was machen Sie damit?" "Nun ja..."Antwortete die Blondine, "es ist so schwierig die Motten mit diesen Kugeln zu treffen!"

Vater und Sohn gingen zum ersten Mal gemeinsam auf die Jagd. Der Vater sagte: "Bleib hier und sei ganz still. Ich gehe auf die andere Seite des Feldes." Ein paar Minuten spaeter hoerte der Vater einen Schrei, der das Blut zum Stocken brachte und lief zurück zu seinem Sohn. "Was ist passiert?" fragte der Vater. "Ich hab' dir doch gesagt, du solltest ganz still sein." Der Sohn antwortete, "Also hoer mal zu, Ich habe keinen Pieps gemacht, als die Schlange ueber meine Fuesse glitt. Ich war ganz still, als der Baer ganz nah' hinter mir stand. Ich habe nicht einen Muskel bewegt, als das Stinktier über meine Schulter kletterte. Ich hab' den Atem angehalten und meine Augen geschlossen, als mich die Wespe stach. Ich habe nicht gehustet, als ich die Muecke verschluckte und ich habe weder geflucht, noch gekratzt als mich die Brennnessel juckte. Aber als dann die beiden Eichhoernchen in meinem Hosenbein hochkletterten und das eine zum anderen sagte "Sollen wir sie hier essen oder mit nach Hause nehmen?" Ich glaube, da hab' ich einfach die Beherrschung verloren!"

Wenn ich einmal sterbe, erklärt der begeisterte Jogger, möchte ich eingeäschert werden und in einer Sanduhr weiterlaufen.

Ein Deutscher, ein Schweizer und ein Holländer werden in Saudi Arabien beim dort strengstens verbotenen Konsum von Alkohol erwischt. Der Sultan lässt sie vorführen, sieht sie sich an und sagt: "Für den Alkoholkonsum bekommt ihr eine Strafe von 50 Peitschenhieben! Aber da ihr Ausländer seid und von dem Verbot nichts wusstet, will ich gnädig sein. Ihr habt vor der Strafe noch einen Wunsch frei! Fang du an, Schweizer." "Ich wünsche mir, dass Ihr mir ein Kissen auf den Rücken bindet, bevor ihr mich auspeitscht." Der Wunsch wird ihm erfüllt, doch leider zerreißt das Kissen unter der Wucht der Peitschenhiebe bereits nach 25 Schlägen. Der Holländer, der das sieht, wünscht sich, dass man ihm zwei Kissen auf den Rücken bindet. Gesagt, getan, doch reißen auch bei ihm die Kissen frühzeitig. Nun wendet sich der Sultan an den Deutschen und sagt: "Nun, Deutscher, da ich ein großer Fußballfan bin und Ihr so schön Fußball spielt, bin ich Dir besonders gnädig! Du hast 2 Wünsche frei! Aber wähle gut." Sagt der Deutsche: "Ok, schon gewählt. Als Erstes hätte ich gern 100 Peitschenhiebe statt nur 50!" Der Holländer und der Schweizer schauen sich entgeistert an. Der Sultan sagt: "Ich verstehe es zwar nicht, aber es sei Dir die doppelte Zahl an Hieben gewährt! Und Dein zweiter Wunsch?" "Bindet mir den Holländer auf den Rücken ... !!!"

Eine kleine alte Dame ging zum Lebensmittelgeschäft und wollte Katzenfutter kaufen. An der Kasse meinte der Kassierer: "Tut mir leid, aber viele ältere Menschen kaufen Katzenfutter für sich, ich möchte bitte sehen, ob Sie wirklich eine Katze haben." Die alte Dame ging also ihre Katze holen und bekam das Futter. Am nächsten Tag wollte die Dame in demselben Geschäft Hundefutter kaufen. Wieder meinte der Kassierer: "Sie wissen ja, viele Ältere kaufen Hundefutter, um es selbst zu essen, ich möchte gerne Ihren Hund sehen." Wieder ging die alte Dame heim und brachte diesmal ihren Hund mit. Den nächsten Tag brachte sie einen Kasten mit einem Loch im Deckel herein. Die kleine alte Dame bat den Kassierer darum, seine Finger in das Loch zustecken. Dieser wollte nicht: "Es könnte etwas drin sein, was beisst." Dies verneinte die alte Dame. Der Kassierer steckt also seinen Finger in das Loch und zieht ihn danach wieder raus. "Iiigiiitt, riecht irgendwie wie Scheisse." Die alte Dame daraufhin: "So und jetzt hätte ich gerne vier Rollen Toilettenpapier!"

Stoiber will über die Schweizer Grenze. Die Grenzbeamten wollen seinen
Personalausweis sehen. Den hat er natürlich nicht dabei.
Stoiber: Was soll ich jetzt denn bloß machen?
Beamter:
Ja, wir hatten da mal so ´nen ähnlichen Fall. Da war Boris Becker hier.
Der hatte auch keinen Pass dabei. Da haben wir ihn ´n paar Asse schlagen
lassen, da war die Sache klar, das ist Boris Becker. Der konnte dannweiterfahren. Beckenbauer war auch mal hier. Auch ohne Pass. Der hat dann so ´n
bisschen mit dem Ball gedribbelt und gespielt, da war die Sache auch klar, das
ist Beckenbauer. Den ließen wir dann auch weiterfahren.
Stoiber: Aber, aber - ich kann doch nix.
Beamter: Alles klar, Herr Stoiber, Sie können passieren.

Der stolze Vater prahlt beim Kaffee, wie toll sein einjähriger Sohn schon sprechen kann.
"Bubi, sag mal Rhinozeros!"
Der Kleine kommt zum Tisch gekrabbelt, zieht sich an der Tischkante hoch, schaut skeptisch in die Runde und fragt: "Zu wem?"

Treffen sich zwei Freunde. Sagt der eine : "Hast Du morgen schon was vor?"
"Ja, ich fahre ins Grüne und lasse mit meinem Sohn einen Drachen steigen. Und Du?"
"Etwas ähnliches. Ich mache mit meiner Schwiegermutter eine Bergtour."

Eine Familie aus einem Entwicklungsland ist zum ersten Mal in einem Kaufhaus. Während die Mutter sich die Dessous anschaut, stehen Vater und Sohn voller Staunen vor einer geteilten Metalltür, die sich wie von Geisterhand öffnet und einen kleinen Raum freigibt (ein Aufzug).
Fragt der Sohn: Vater, was ist denn das?
Der Vater: Mein Sohn, so was habe ich im Leben noch nicht gesehen! Da humpelt eine kleine alte Dame mit einem schrumpeligen Gesicht und einem Buckel in den Aufzug. Die Tür schließt sich, Vater und Sohn beobachten die nacheinander aufleuchtenden Lampen über der Türe: 4 - 3 - 2 - 1 - E - 1 - 2 - 3 - 4.
Da geht die Tür auf, und eine phantastisch aussehende Blondine verlässt den Lift. Der Vater zu seinem Sohn: Schnell, hol deine Mutter!

Opa liegt im Krankenhaus und muss sich im Genitalbereich operieren lassen. Vor der Operation muss bei ihm eine Schamhaarrasur durchgeführt werden. Die Krankenschwester, die die Rasur durchführen soll, schlägt bei Opa die Bettdecke zurück und staunt. "So ein Riesenteil habe ich ja noch nie gesehen!" - "Ja", sagt Opa, "früher konnte ich daran einen Eimer mit 10 Liter Wasser hängen und den Eimer
freihändig 100 Meter weit tragen!" - "Ja, früher, das waren noch Zeiten," erwidert die Krankenschwester, "aber heute klappt das ja bestimmt nicht mehr!" - "Nee", sagt Opa, "heute klappt das nicht mehr, die Knie machen nicht mehr so mit!"

Ein junges Mädchen ist mit ihrer Mutter auf einem bayerischen Volksfest. Das Mädchen tanzt ausgiebig mit einem jungen Mann. In der Pause fragt die Mutter dann:
"Was ist das für junger Mann, mit dem du dauernd tanzt ?"
"Das ist ein Italiener."
"Woher weißt du das denn ?"
"Na, er sagt andauernd: `Di leg i a no um.`"

Ein Student trifft auf der Herrentoilette den für seine Strenge bekannten Professor. "Na, Herr Professor, dies ist vermutlich der einzige Ort, wo ich mir vor Ihnen mal etwas herausnehmen darf." "lieber junger Freund, wie stets werden Sie auch hierorts den kürzeren ziehen."

In der Post ist um die Mittagszeit kein Kunde. Die Postler stehen plaudernd beieinander. Plötzlich betritt ein Mann den Schalterraum, zieht eine Pistole und ruft: "Alles hinlegen, kein Ton!" Während sich der Räuber die Taschen mit Geld und Briefmarken füllt, liegen alle Postler schweigend am Boden. Plötzlich flüstert der Filialleiter seiner jungen Kollegin Lisa zu: "Legen Sie sich bitte anständig hin! Das hier ist ein Überfall und kein Betriebsausflug."

Eine Frau ist zusammen mit ihrem Liebhaber zugange, als sie hört, wie sich die Tür öffnet und ihr Ehemann nach Hause kommt. "Schnell! Stell dich in die Ecke!" In aller Eile besprüht sie ihren Liebhaber mit Baby-Öl und bläst Talkpuder über ihn. "Beweg dich nicht, bis ich es dir sage", flüstert sie ihm zu. "Tu einfach so, als wärst du eine Statue." "Oh, Schatz!" ruft ihr Ehemann, als er das Zimmer betritt, "was ist das?" "Das ist nur eine Statue", antwortet sie wie aus der Pistole geschossen. "Die Schmidts haben sich auch eine für das Schlafzimmer gekauft. Ich fand die Idee so toll, dass ich auch eine für uns kaufte." Der Ehemann ist zufrieden und sie trollen sich müde ins Bett. Gegen zwei Uhr morgens steht der Ehemann auf, geht in die Küche, belegt sich ein Sandwich und holt sich ein Glas Milch. "Hier", sagt er zu der Statue. "Iss etwas. Ich habe drei Tage lang wie ein Idiot bei den Schmidts im Schlafzimmer gestanden und kein Schwein hat mir was angeboten."

In der dritten Etage hält sich eine Frau am Gitter eines Balkons fest. Auf dem Balkon steht ein Mann, der auf ihre Hände einschlägt. Ein Fremder, der von unten die Szene beobachtet, ruft hinauf: "Was machen Sie denn da mit der armen Frau?" Das ist keine arme Frau, erwidert der Mann auf dem Balkon, "das ist meine Schwiegermutter!" "Sieh mal an, ruft da der Fremde, wie die sich festkrallt!"

Aufgeregt ruft Herr Schmidt bei seinem Hausarzt an: "Herr, Doktor, heute Mittag habe ich Magen- und Darmbeschwerden gehabt, darum habe ich Kohletabletten genommen. Etwas später habe ich ein, zwei Zigaretten geraucht und nun habe ich erhöhte Temperatur. Kann es sein, das die Kohletabletten Feuer gefangen haben?